top of page

Die sozialen Netzwerke.

...und der rasante Wandel!

Vielleicht erinnerst du dich noch daran, als Instagram eine Plattform war, auf der man Fotos mit Freunden und Followern geteilt hat. Der Fokus lag auf visueller Kommunikation und dem Austausch von Erinnerungen.

Technologischer Fortschritt und neue Kanäle wie TikTok, verändertes Nutzungsverhalten und zahlreiche weitere Einflussfaktoren haben dazu geführt, dass sich die Plattform stark verändert hat. 

Person mit Laptop zu Hause
Zwar gibt es immer noch Fotos im Feed, aber dominierend sind Videos, sogenannte Reels. Algorithmen bestimmen auf Basis des Nutzungsverhaltens, welche Inhalte im Feed angezeigt werden, der Fokus liegt auf Unterhaltung und Konsum. 

Spätestes jetzt solltest du die sozialen Netzwerke als wichtiges Werbemedien betrachten.

Noch kurz vorab... meine Tipps und Tricks beziehen sich größtenteils auf Instagram.

Sollten dich andere Medien gezielter interessieren, sprich mich an.

Zeige dich und dein Business.

Wieviel Zeit solltest du investieren?

Wenn du mit dein Unternehmen in social media präsent sein möchtest, dann lautet die wichtigste Formel REGELMÄSSIGKEIT.

Nichts ist tödlicher für deine Sichtbarkeit, als unregelmäßige Posts. Die Algorithmen registrieren jede Aktivität und "belohnen" aktive Accounts mit Sichtbarkeit im Followerkreis und darüber hinaus. Deshalb ist es wichtig sich im Vorfeld Gedanken über die eigene Zeiteinteilung zu machen.

Experten empfehlen mindestens drei Posts pro Woche alleine für die Plattform Instagram. Idealerweise handelt es sich dabei um einen Mix (Carousels, Reels, statische Posts usw.). 

Stories können und sollten häufiger verwendet werden, man spricht von mindestens 2-3 Stories pro Tag.

Wie lange benötigst du für einen Post, für Rees oder Stories?

5-7 Stunden pro Woche dürfte ein realistischer Wert sein.

Vergiss aber bitte nicht die Zeit, die du für Wachstum verwenden solltest. Für Interaktion, Likes, Followerpflege.

2-3 Stunden pro Woche darfst du auch hierfür reservieren.

Keine Sorge... mit der Zeit wirst du schneller, es geht dir leichter von der Hand!

Grundkenntnisse.
Sich selbst mit dem Mobiltelefon filmen

Eine gute Basis.

Lass uns gemeinsam überlegen, wohin die Reise geht. Welche Ziele hast du mit deinem social media Kanal und ab welcher Größe funktioniert social media für dich als wichtiges Werbemedium.

Hierbei spielen folgende Gedanken eine Rolle:

  • vielviele potentielle Kunden können wir ansprechen (Einzugsgebiet)

  • Was macht die Konkurrenz oder vergleichbare Unternehmen?

  • Wie positioniert sich der Wettbewerb (wie aktiv ist er?)

Navigation.

Hier geht es zurück zur Übersicht.

bottom of page